Menu
 
 

Aktuelles

 

Mini Judo (Kinder)

Bei den jüngsten Judosportlern geht es im Wesentlichen darum ihnen ein Körpergefühl und das soziale Miteinander zu vermitteln. Erste Bewegungsabläufe zur Fallschule werden vermittelt, der Zusammenhalt in einer Gruppe gestärkt, das Selbstvertrauen aufgebaut. Ich kann was! – ist die Devise. Unsere Mini-Judoka sind zwischen drei und fünf Jahre alt, bevor sie dann in den Anfängerkurs übergehen.

 

Anfänger (Kinder)

Nun haben die Kinder bereits die ersten Erfahrungen in ihrem jungen Leben gesammelt, mussten sich vielleicht in der einen oder anderen Situation schon behaupten. In diesem meist frühen kindlichen Stadium werden erste Techniken, verbunden mit der Fallschule vermittelt. Das Ausprobieren und das pädagogisch begleitende Heranführen zu komplexen Aufgaben stehen nun im Vordergrund. Vielleicht ist die erste Gürtelprüfung die erste Prüfung überhaupt in ihrem jungen Leben. Das baut Selbstvertrauen auf. Geduldig kniend bei der Begrüßung in der Linie zu sitzen, abwarten können – das muss gelernt sein.

 

Wettkämpfer und Ligabetrieb (Kinder)

Nun geht es zum Wettkampf, den bunten Judogürtel umgebunden gilt es das Erlernte auf der Judomatte unter Wettkampfbedingungen zu demonstrieren. Oder doch eher die nächste Gürtelprüfungsvorbereitung? Judo bietet für alle Geschmacksrichtungen etwas. Judo ist so individuell wie Du.

Wer sich auf Turnieren und Meisterschaften messen möchte, wird in Harteck unterstützt. In den vergangenen Jahren baute sich so eine starke Wettkampfgruppe in den verschiedenen Altersklassen der Jugend auf. Neben diversen Einzeltiteln in Bayern, Österreich und der Schweiz stellt Harteck seit nun mehr drei Jahren eine bzw. in diesem Jahr sogar zwei Mannschaften in der Münchner Jugendliga. Im vergangenen Jahr sicherte man sich sogar den 2.Platz hinter dem favorisierten TSV Großhadern.

Auch im Bereich der offiziellen Mannschaftsmeisterschaften der Kinder unter 12 Jahre sicherte man sich bei den Jungs zum dritten Mal in Folge den 5. Platz auf den Bayerischen Meisterschaften. Bei den Mädchen steigerte man sich von letztem zu diesem Jahr sogar auf den 3. Platz. Eine Altersklasse darüber bei den Kindern unter 15 Jahren schaffte man in diesem Jahr bei den Jungs sogar die Qualifikation zur Südbayerischen Meisterschaft.

Wer sich nicht im Wettkampfgeschehen tummeln möchte, konzentriert sich auf die Gürtelprüfungen. So legen alle sechs Monate Kinder und Jugendliche die verschiedenen Prüfungen ab. In diesem Jahr konnten seit langem wieder zwei Nachwuchskämpfer zusammen mit drei weiteren Judoka die Prüfung zum 1. Kyu und damit dem letzten Schülergrad ablegen.

Im vergangenem Jahr konnten erstmals drei Nachwuchskämpfer zu einer Ausbildung zum Co-Trainer geschickt werden, die die Trainer nun aktiv auf der Matte beim Nachwuchs unterstützen. In Zukunft sollen ebenfalls Nachwuchskämpfer zur Ausbildung zum Jugendkampfrichter angemeldet werden.

 

Wettkämpfer und Ligabetrieb (Erwachsene)

Nach einem Auf und Ab in den letzten Jahren startet die 1. Mannschaft der Herren in diesem Jahr in der Landesliga und die 2. Mannschaft der Herren in der Münchner Bezirksliga. Die Inklusionsmannschaft Harteck III wurde in diesem Jahr zurückgezogen, da sich die G-Judoka auf die 1. Weltmeisterschaften im Herbst 2017 vorbereiten.
Neben der Liga starten die Herren vereinzelt auf verschiedenen Turnieren. Zuletzt bei den Deutschen Meisterschaften Ü30 2017, bei der eine Bronzemedaille für den SF Harteck e.V. verbucht werden konnte.

 

Breitensport (Kinder und Erwachsene)

Im Breitensport-Judo steht nicht allein der Wettkampferfolg im Vordergrund. Judo ist als Ganzkörpersportart für jedes Alter und Geschlecht geeignet. Es werden alle Muskeln am ganzen Körper beansprucht und hinreichend trainiert. Es werden sämtliche körperlichen Fähigkeiten geschult, wie Kraft, Beweglichkeit, Geschicklichkeit, der kämpferische Aspekt im Vordergrund. Spaß an der Bewegung, ein Vergleich in der Übungsform oder das Rangeln auf einem weichen Boden macht Groß und Klein Spaß und bietet eine ausgewogene Form von Fitness und Bewegung.
Im Bereich Breitensport Erwachsene wächst die Gruppe über die Jahre stetig weiter. Sei es durch Menschen des älteren Semesters, durch Athleten mit geistiger oder körperlicher Behinderung oder durch Eltern, die zusammen oder durch ihren Nachwuchs die Freude am Sport entdecken. Durch die Vielzahl der Kinder und Jugendlichen wurde auch im Jugendbereich eine Gruppe für Breitensportler eingerichtet, in der Spiel, Spaß und Sport fernab des Wettkampfbetriebs an erster Stelle steht.
Harteck steht für Engagement auf und neben der Judomatte. So stehen regelmäßig Besuche im Theater oder im Zirkus für unsere Minis, der Besuch im Eiszentrum oder Freizeitpark für die Größeren oder der Besuch der Wiesn und des Starkbierfests für die Erwachsenen. Zum Ende des Jahres kommen alle Judoka, Eltern, Freunde und Bekannte der Abteilung zur Weihnachtsfeier zusammen um das Jahr Revue passieren zu lassen.